Der Hamburger Fischmarkt als Sehenswürdigkeit

Der Hamburger Fischmarkt steht für Hamburg allgemein. Der Hafen, Handel und Wandel werden an diesem Ort bestens repräsentiert. Außerdem stellt der Fischmarkt ein Touristenereignis ersten Ranges dar.

Viele Touristen besuchen Hamburg am Wochenende; so kommen sie auch in den Genuss, den Hamburger Fischmarkt erleben zu dürfen, der immer nur am Sonntag von 5 h bis 12 h statt findet. Der früher täglich statt findende Fischmarkt wurde schon vor längerer Zeit aufgelöst. Jetzt heißt es, früh aufstehen oder gleich wach bleiben, um sich an billigem Obst, Gemüse, Fisch aber auch Schmuck und Taschen zu erfreuen.

Die Mischung macht`s

Wer Hamburg kosmopolitisch erleben will, findet sich direkt an der Elbe auf dem kleinen Areal ein, das den Hamburger Fischmarkt markiert. Auf krummen Kopfsteinen bewegt man sich von Bude zu Bude, lauscht den etwas heiser klingenden Händlern, die gegen das Möwengeschrei konkurrieren müssen. Ein interessanter Ort, der viel echtes Hamburgflair ausstrahlt.

Aale, Pampelmusen und Nachtschwärmer

Auch die Kneipen ringsum weisen eine interessante Mischung aus Einheimischen und Touristen auf. Man trifft sich in kleinen Pinten oder Bars, schnell entsteht eine Kommunikation. Aber vor allen Dingen geht es auf dem Hamburger Fischmarkt aber um die Ware, um Aale, frisches Obst - und echte Schnäppchen!





Zurück zur Übersicht
© 2013 routenplaner.de - Ihr Online Routenplaner