Der Schwarzwald als interessantes Reiseziel

Im Südwesten Baden-Württembergs gibt es mit dem Schwarzwald ein Gebirge, das nicht nur wegen seiner einzigartigen Natur Jung und Alt fasziniert. Der Schwarzwald hat sich über Jahrzehnte als eine Region etabliert, die wegen ihrer vielfältigen Möglichkeiten in Sachen Tourismus geschätzt wird. Mit jährlich mehr als 34 Millionen Übernachtungen spielt der Tourismus im Schwarzwald inzwischen eine herausragende Rolle - Pensionen, nette Hotels oder Ferienwohnungen sind rund ums Jahr stark gefragt.

Vom Wassersport bis zum Wanderurlaub

Zu den am stärksten gefragten Erholungszielen gehören der Titisee und der Schluchsee. Auf beiden Gewässern besteht die Möglichkeit, verschiedenste Wassersportarten zwischen Tauchen und Windsurfen, Angeln und Rudern zu betreiben. Aus Richtung Freiburg kommend haben Gäste in ihrem Routenplaner der B31 zu folgen, wobei sie dann auch das Hirschsprung-Denkmal und die Oswald-Kapelle passieren. Wer am Wochenende den Schwarzwald besucht, wird auf zahlreiche Biker treffen - der Schwarzwald gilt wegen seiner sehr kurvigen Landstraßen als ein beliebtes Ziel für Motorradfahrer.

Thermalbäder und die legendäre Schwarzwälder Kirschtorte

Natürlich gehört Baden-Baden mit seinen zahlreichen Thermalbädern, der legendären Spielbank und den traditionellen Festspielen zu den gerne besuchten Zielen. Die Stadt ist immer für einen Bummel geeignet. Wer besonders heilende Quellen nutzen möchte, findet aber auch in Bad Herrenalb, Bad Wildbad oder Bad Liebenzell Möglichkeiten, ein Thermalbad zu besuchen. Freiburg und Gernsbach, Villingen und Zell am See sind allesamt Orte, die immer eine Reise wert sind. Wer darüber hinaus noch ein urbanes Zentrum deutscher Spitzengastronomie kennenlerne möchte, der sollte Baiersbronn besuchen - aber nicht nur dort gibt es die legendäre Schwarzwälder Kirchtorte in netten Cafés und Konditoreien. Und Freudenstadt wiederum überzeugt seine Gäste immer wieder mit dem größten Marktplatz Deutschlands.

Auch historisch Interessierte finden Spannendes

Historisch interessant sind das Benediktinerkloster St. Blasien und das Kloster Alpirsbach, das im Hirsauer Baustil aus Bundsandstein errichtet wurde. Mit dem Murgtal, den Triberger Wasserfällen und dem Freilichtmuseum Vogtsbauernhof gibt es auch in freier Natur überragende Möglichkeiten, ein Stück dieser besonderen Natur aus nächster Nähe zu erleben. Die Wanderwege wie der Kandelhöhenweg bieten Strecken für bis zu sechs Tage, wobei an den Wegstrecken vielfältige Möglichkeiten für Kost und Logis existieren. Dass damit der Schwarzwald auch im Wintere interessant ist, liegt auf der Hand. Ski-Alpin-Strecken rund um den Feldberg, bei Todtnau oder in Hinterzarten haben seit Jahren ihre feste und treue Anhängerschaft.

Anreise ist problemlos möglich

Dank ihrer verkehrsgünstigen Lage ist die im Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich gelegene Ferienregion Schwarzwald gut zu erreichen. Über die A5 aus Richtung Karlsruhe kommend sollte laut Routenplaner die Ausfahrt Freiburg Mitte genommen werden. Aber auch die A81 aus Singen - Stuttgart führt schließlich via B31 direkt in die Region. Der Schwarzwald als eine naturbelassen Ferienregion, die mit dem Charme der Einheimischen und der Ruhe sanfter Natur verbunden wird, lohnt zu jeder Jahreszeit einen Besuch.


Zurück zur Übersicht
© 2013 routenplaner.de - Ihr Online Routenplaner