Autobahn A95 - Informationen zur Routenplanung



Der Begriff Autobahn bezeichnet eine kreuzungsfreie Schnellstraße mit getrennten Fahrbahnen für jede Richtung. Im Süden von Deutschland liegt die A 95, die mit einer Gesamtlänge von 67 km von München bis nach Garmisch-Patenkirchen führt. Die verhältnismäßig kurze Strecke der A95 führt in Richtung Süden an Wolfratshausen, Penzberg und Eschenlohe vorbei.

Autobahnen in Deutschland

Meist abgekürzt werden die kreuzungsfreien Schnellstraßen durch die Bezeichnung "A" und sind mehrspurig befahrbar. Sie besitzen gesonderte Anschlussstellen, über welche die Zufahrt und die Abfahrt ermöglicht werden. Deutschland hat eines der dichtesten Netze von Autobahnen weltweit.
Eine Autobahn darf nur dann befahren werden, wenn die Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h bauartbedingt überschritten werden kann. Ein Tempolimit in dem Sinne gibt es in Deutschland nicht. Doch ist für jede Autobahn deutschlandweit ein Richtgeschwindigkeit von 130 km/h eingerichtet. Auf manchen Teilstücken kann es jedoch zu Geschindigkeitsbegrenzungen kommen, die extra ausgeschildert sind; etwa durch Baustellenbereiche oder Unfallschwerpunkte.
Über den Routenplaner kann man sich online nicht nur die passende Fahrtstrecke heraussuchen, sondern wird auch über Staus und Baustellen informiert. Außerdem kann der Reisende im Vorfeld die zu fahrende Gesamtstrecke einsehen sowie die jeweilige Anschlussstelle sowie, falls nötig eine Ausweichstrecke. Weiterhin sind für die jeweilige Strecke entlang der Autobahn befindliche Sehenswürdigkeiten angezeigt.

Die A 95 im Süden Deutschlands

Zwischen München und Garmisch-Patenkirchen führt über eine Gesamtstrecke von 67 km die A95. Sie beginnt im Autobahndreieck München-Sendling-Süd. Bei der Anschlussstelle München-Kreuzhof führt die A 95 über eine 70 m lange Strassenbrücke. Das Teilstück zwischen Sendling-Süd und Kreuzhof ist zwar mit Schildern als Autobahn gekennzeichnet, ist aber keine Bundesautobahn im Sinne der Gesetzgebung. Über Die Anschlussstelle München-Fürstenried geht es auf der A95 zum Kreuz Forstenrieder Park, von wo aus man auf die A99 abfahren kann. Beim Autobahndreieck Starnberg führt die A 95 wieder über eine Strassenbrücke, welche hier eine Länge von 50 m hat. Nach weiteren 3 km gelangt man zur Anschlussstelle Schäftlarn. Weiter in Richtung Süden kann man seine Reise auf der A95 bei der Raststätte Höhenrain unterbrechen und einkehren, bevor man sich wieder auf die A95 begibt und weiter fährt. Die Autobahn A95 führt an Wolfratshausen, Seeshaupt, Penzberg/Iffeldorf und weiter nach Sindelsdorf. Nach dieser Anschlussstelle führt die A 95 über die Sindelsbachtalbrücke mit einer Länge von 140 m. Kurz darauf fährt man auf der A 95 über die Loisachbrücke Großweil, die eine Gesamtlänge von 586 m hat.Nach der Anschlussstelle in Murnau überquert man auf der A95 weitere Brücken wie die Mühlbachtalbrücke, die Bahnbrücke Weichs und die 1310 m lange Loisachtalbrücke. Wenn man die Anschlussstelle in Eschenlohe passiert hat beginnen auf der A 95 die Tunnelabschnitte. So durchquert man unter anderem den Auerbergtunnel und den Tunnel Oberau.


Zurück zur Übersicht
© 2013 routenplaner.de - Ihr Online Routenplaner