Autobahn A876 - Informationen zur Routenplanung



Was macht ein guter Routenplaner, wenn der Besitzer die A 876 dort sucht? Er stöbert auf seinem Speicher nach dieser Autobahn, sucht und wird sie am Ende in Deutschland nicht finden. Denn eine deutsche Autobahn mit der Kennzeichnung A876 gibt es nicht oder noch nicht. Denn hierzulande herrscht die behördliche Praxis, zwischen den einzelnen vergebenen Autobahn Bezeichnungen ( aus einem Buchstaben und einer Ziffernkombination bestehend) immer wieder genügend Freiräume oder Lücken bestehen zu lassen, um spätere Baumaßnahmen oder Zubringer ohne größeren Aufwand oder gar Änderung des Systems unterbringen zu können.

Das bedeutet, dass diese Autobahn vom Routenplaner zwar gesucht, aber in den deutschen Bundesländern nicht gefunden werden kann. sehr gute Routenplaner werden möglicherweise die Region zwischen der A 864, Abzweig Donaueschingen und der A 881, Autobahnkreuz Hegau - Konstanz anzeigen. Denn zwischen diesen beiden vergebenen Kombinationen, könnte eine später gebaute A 876 sich einordnen, ohne das bestehende Vergabesystem zu verletzen. Alle dazwischen liegenden Nummern sind in Deutschland tatsächlich bisher nicht vergeben worden. Aber was nicht ist kann ja noch werden.

Bei der Suche nach der A876 kann ein fleißiger Routenplaner aber auch auf die M876 aufmerksam werden. Diese recht kurze Verbindungsstrecke zwischen zwei Autobahn-Abschnitten in der Nähe des schottischen Ortes Falkirk ist tatsächlich die einzige wichtige und nennenswerte Fernverkehrsanbindung Europas, die die Ziffer 876 aufweist, wenn auch nicht die vollständig gesuchte Kombination A876. Ein Besuch der traditionsreichen 32000-Einwohner-Stadt lohnt sich auf jeden Fall. Den sie liegt im Zentrum zwischen den schottischen Metropolen Glasgow und Edinburgh und hat nicht nur historisch allerhand zu bieten. So unterlagen in der Schlacht bei Falkirk die schottischen Truppen unter Leitung des legendären William Wallace unverdient gegen die Übermacht der Engländer. Das war am 22. Juli des Jahres 1298, als der schottische Widerstand gegen den verhassten Eduard den I. sich Bahn brach. Aber die Niederlage wurde von den Schotten nicht hingenommen. In einem zweiten Fight in Falkirk anlässlich des sogenannten Jakobiteraufstandes im Jahre 1745 kam es zum Sieg der schottischen Hochländer Armeen, die von Prinz Charles Edward Stuart geführt wurden und den britischen Soldaten unter der Führung von General Henry Hawley eine vernichtende Niederlage bereiteten.

Heute geht es in der Gegend um die A 876 oder M 876, wie sie hier im Routenplaner heißt sehr viel friedlicher zu. Nur der 1. FC Falkirk kämpft hier gegen andere Fußball Größen im Rahmen der ersten Division der schottischen Football-League. Alle Heimspiele können von Besuchern aus Deutschland im schönen Falkirk Stadion genossen werden. Was nicht jeder Routenplaner anzeigt, sind die typischen blauen Schilder mit der Straßennummer und dem voran gestelltem M ohne Leerzeichen, das auf eine als Autobahn ausgebaute Straße der A-Kategorie hinweist, wie die A 876. Hier darf der Fahrer mit einer Höchstgeschwindigkeit von maximal 70 Meilen pro Stunde agieren. Das sind immerhin 112 Kilometer pro Stunde. Im ungewohnten Linksverkehr ist das für Gäste aus Deutschland auf der A876 ( oder M) durchaus ein akzeptables Angebot.


Zurück zur Übersicht
© 2013 routenplaner.de - Ihr Online Routenplaner