Autobahn A73 - Informationen zur Routenplanung



Wer auf der Autobahn A73 fährt, der kommt an einigen faszinierenden Orten vorbei. Die Autobahn führt durch die Bundesländer Thüringen und Bayern. Die Gesamtlänge beträgt 170 Kilometer. Die A73 verbindet Suhl in Thüringen mit Nürnberg der mittelfränkischen Stadt im Bundesland Bayern. Zwischen Nürnberg, Bamberg und Lichtenfels wird dieser Abschnitt auch gerne als Frankenschnellweg bezeichnet.

Quer durch die Fränkische Schweiz

Manch alter Routenplaner oder manch als GPS Gerät erkennt die Fertigstellung der Autobahn A73 noch nicht ganz. Seit dem Jahre 2008 kann das Teilstück zwischen Suhl und Lichtenfels befahren werden. Davon mussten sich noch etliche Autofahrer über die Landstraße quälen. Dieser Abschnitt bezog sich noch aus dem Verkehrsprojekt "Deutsche Einheit Nr.16". Von Suhl über Lichtenfels geht es weiter nach Bamberg. Zwischen Lichtenfels und Bamberg wurde vor Kurzem erst ein neuer Aral-Autohof errichtet, der dem Autofahrer eine kleine Pause ermöglicht. Von Suhl bis dorthin gibt es zwar einige Parkplätze jedoch keine Einkehrmöglichkeit. Wer doch lieber etwas von der umliegenden Gegend erfahren, möchte der sollte auf jeden Fall die Altstadt von Bamberg besichtigen. Klein Venedig und gemütliche verschachtelte Gassen hindern einen an der schnellen Weiterfahrt auf der Autobahn A 73.

Von Bamberg bis nach Nürnberg

In nur einer Stunde gemütlichen Fahrzeit gelangt man von Bamberg nach Nürnberg. Der Abschnitt wurde zwischen 1980 und 1986 gebaut und ermöglicht ein generelles Pendeln zwischen den beiden Städten. Ein wichtiger Anlaufpunkt befindet sich in Hirschaid. Die Firma INA ist dort ansässig und ein wichtiger Teil für die Arbeiter in Mittelfranken. Forchheim und Erlangen sind so etwas wie die Kulturhochburgen der Region. In Erlangen, der Universitätsstadt genießt man das Stadtleben meist auf dem Drahtesel - zum Leidwesen der Autofahrer. Doch scheinbar funktioniert dieses Projekt schon seit Jahren und man hat sich gegenseitig arrangiert und wird geduldet.

Nürnberg - das Ende der A73

Die Autobahn A 73 führt ein kurzes Stück durch Nürnberg hindurch. Mit einer geringen Entfernung zur Nürnberger Burg, die einen kleinen Zwischenstopp durchaus wert ist, begibt man sich weiter Richtung Feucht. Kurz nach Nürnberg bei Feucht hört die A 73 urplötzlich auf und gabelt sich auf die A9. In südlicher und nördlicher Richtung wählt man zwischen München und Berlin.


Zurück zur Übersicht
© 2013 routenplaner.de - Ihr Online Routenplaner