Autobahn A650 - Informationen zur Routenplanung



Deutschland weist ein flächendeckendes Netz an Autobahnen auf. Selbstverständlich wird dieses Netz immer dichter, je näher man sich auf die Ballungsräume zu bewegt. Das Rhein-Maingebiet und die Metropolregion Rhein-Neckar machen hier keine Ausnahme. Hier findet man unter anderem die Autobahn A 650, die die Industriemetropole Ludwigshafen mit der bezaubernden Kurstadt Bad Dürckheim verbindet. Die A650 misst insgesamt nur rund 12 Kilometer, stellt aber gerade für die Berufspendler eine sehr wichtige Anbindung dar.

Ein kleiner geschichtlicher Abriss

Bereits kurz nach dem ersten Weltkrieg wurden die ersten Autobahnen geplant, damals noch als "Nur-Autostraßen" bezeichnet. Erstmals wurde der Begriff Autobahn im Jahre 1929 benutzt. Doch auch wenn sie noch nicht Autobahn hieß - es war schon eine, nämlich die AVUS in Berlin. Sie wurde 1921 als erste Autobahn der Welt eröffnet, wenig später, im Jahre 1923, folgte die Eröffnung der ersten längeren Autobahn der Welt. Es war die heutige A9, die von Mailand nach Como führt. Auf eine ganz so lange und geschichtsträchtige Historie kann die A 650 nicht zurückblicken. Sie zählt zu jenen Autobahnen, deren Bau hauptsächlich in der Wiederaufbauphase nach dem zweiten Weltkrieg vorangetrieben wurde.

Wissenswertes über Autobahnen

Die Autobahnen in Deutschland sind für den Schnellverkehr ausgelegt und geeignet. Sie weisen daher keine plangleichen Kreuzungen auf. Die getrennten Fahrbahnen für den Richtungsverkehr erlauben die Ausnutzung hoher Geschwindigkeiten, zumal sie jeweils mit mehreren Fahrstreifen ausgestattet sind und spezielle Anschlussstellen für die Aus- und Zufahrten aufweisen. Das deutsche Autobahnnetz zählt zu den dichtesten der Welt und verteilt sich über mehr als 12.845 Kilometer. Damit ist es das drittlängste Autobahnnetz der Welt, übertroffen nur noch vom Interstate Highway System in den USA mit 75.376 Kilometern und dem chinesischen National Trunk Highway System, das ein Streckennetz von 45.400 Kilometern aufweist.

Eine Perle unter den Autobahnen: die A 650

Für die Berufspendler ist die A650 aus ihrem Alltag nicht wegzudenken. Wer in den beschaulichen Gemeinden im Einzugsgebiet der A 650 lebt - zum Beispiel in Oggersheim - und in der Industriestadt Ludwigshafen arbeitet, ist dringend auf diese ausgezeichnete Verkehrsanbindung angewiesen, die die A650 bietet. Daher wurden auch in den letzten Jahren ständig Erweiterungen und Verbesserungen an der A650 vorgenommen. Ludwigshafen, die zweitgrößte Stadt in Rheinland-Pfalz, und die Schwesterstadt Mannheim, die zweitgrößte Stadt in Baden-Württemberg, stellen den wirtschaftlichen und kulturellen Mittelpunkt der Metropoleregion dar. Die beiden Städte weisen ein zusammenhängendes Stadtbild auf und sind nur durch den Rhein getrennt. Die Autobahn A 650 bindet den Westen der Metropoleregion an, über die A650 erreicht man in wenigen Autominuten das Zentrum. So können viele Menschen das ruhigere Leben im Umland der großen Städte genießen und die hervorragende Verkehrsanbindung über die A 650 nutzen. In Verbindung mit der ausgezeichneten Infrastruktur trägt die A 650 erheblich zur hohen Wohn- und Lebensqualität der Region bei.


Zurück zur Übersicht
© 2013 routenplaner.de - Ihr Online Routenplaner