Autobahn A619 - Informationen zur Routenplanung



Bei der A619 handelt es sich keineswegs um eine Autobahn, die sich Deutschland oder in den Nachbarländern befindet. Die A 619 gehört zu einem Straßennetz von Großbritannien. In Großbritannien fangen Straßen deren Verkehrsaufkommen hoch bis niedrig ist mit einem A an. Man kann also nicht standardmäßig sagen, ob es sich um eine Straße handelt, die einer Autobahn gleicht.

A619 - Chesterfield

Wenn man den Routenplaner genauer betrachtet dann stellt man fest das die A 619 im Chesterfield beheimatet ist. Das lässt auch die Zahl vermuten. Wer sich etwas in Großbritannien auskennt, der weiß, dass dieses Straßennetz je nach Regionen nummeriert ist. So kommt es eben das alle Straßen die mit A 6 beginnen sich in der oberen Region von Großbritannien befinden. Die A 619 ist also in dieser Region keine Autobahn, sondern eine sehr gut ausgebaute Straße, die über eine Länge von 42 Kilometern von Worksop über Chesterfield nach Bakewell führt.

Von Worksop bis Bakewell

Auf der A 619 die von Worksop bis Bakewell einige sehenswerte Sachen für die Menschheit bereithält, ist eine Strecke, die sich optimal nutzen lässt. Schnell (was man in England schnell nennen kann) kommt man von A nach B. Kreisverkehre über die gesamte Länge der A619 leiten das Verkehrssystem - ob es daran liegt, dass es funktioniert, weiß man nicht genau. Es werden Eisenbahnbrücken aus Eisen unter- und überquert. Ackerland und High-Speed Kameras bilden ein ziemlich merkwürdiges Bild - dennoch sorgen sie dafür, dass man die Geschwindigkeit nicht übertritt. Kurvig geht es weiter Richtung Chesterfield. Chesterfield ist übrigens die einzig größere Stadt welche die A619 durchquert. Zeit um eine kleine Pause einzulegen und das Leben der Engländer näher zu beobachten.

Stau - aber schöne, kleine Dörfer

Ein heikler Verkehrspunkt ist der Streckenabschnitt zwischen Mastin Moor und Brimington. Auf diesem nur sechs Kilometer langen Teilstück ist zu den Stoßzeiten die Hölle los. Kurze Stücke führen durch den Wald ins nächste Dorf, welches so harmlos und unscheinbar vor einem liegt, dass man fast gar nicht begreifen kann, wieso es auf diesem Stück der A 619 zu solch einer Überlastung kommen kann. Jedoch landschaftlich ist es hier sehr schön. Die Felder, Wiesen und natürlich Radarfallen geben ein herrliches Gesamtbild ab - so sind sie eben die Briten.


Zurück zur Übersicht
© 2013 routenplaner.de - Ihr Online Routenplaner