Autobahn A524 - Informationen zur Routenplanung



Sofern der Autofahrer sich im Bundesland Nordrhein Westfalen bewegt und dort an sein gewünschtes Ziel kommen möchte kann dies auf unterschiedlichsten Routen erfolgen. Überaus interessant ist hierbei jedoch immer auch der Blick in Richtung der Autobahn A 524, welche war nur eine Länge von 8 Kilometern aufweisen kann, die es jedoch in sich hat. Interessant ist jedoch auch, dass in einem modernen Routenplaner derzeit nur rund 5 Kilometer der A524 genutzt und abgebildet sein werden, denn die restlichen 3 Kilometer der Autobahn in Nordrhein Westfalen befinden sich aktuell noch im Bau.

Die Fahrstrecke zwischen Duisburg-Rahm in Richtung des Autobahndreiecks Breitscheid soll hiermit abgedeckt werden, wenngleich diese Autobahn A 524 kein kompletter Neubau in ihrer Entstehung gewesen ist. Interessant in diesem Zusammenhang ist nämlich absolut, dass es sich hierbei sozusagen um eine Bundesautobahn handelt, welche im Verlauf der 80er Jahre aus der vorherigen Bundesstraße 288 hervorgegangen ist, und welche in der damaligen Zeit ein wichtiger Zubringer des Öffentlichen Verkehrs von Krefeld bis hin zum Autobahndreieck Breitschneid war. Aus diesem Grunde hat so mancher Routenplaner dabei durchaus auch die Auffahrt bzw. Abfahrt Krefeld-Oppum noch als einen Teil dieser Bundesautobahn enthalten, denn an diesem Ort sollte mit der Autobahn A 57 eine andere Bundesautobahn eine Kreuzung und Verbindung zur A 524 erhalten.

Nachdem durch das gesteigerte Verkehrsaufkommen und der Bedeutung der Fahrstrecke im Jahr 2010 endlich der weitere Ausbau der vorherigen 5 Kilometer langen A524 startete warten viele Personen darauf, dass diese Vervollständigung endlich zustande kommt. Im Zuge dessen werden weitere Teil der noch vorhandenen B 288 zum nächsten Autobahnabschnitt der A 524 ausgebaut, was nicht nur hinsichtlich der Anzahl der Fahrspuren eine gewaltige Aufgabe darstellt, sondern zugleich im Bereich und Segment der Beschilderung und Sicherheit einige Neuheiten abverlangt. Verlängert werden soll in diesem Zuge die Autobahn A524 vor allen Dingen deshalb, um das Autobahnkreuz Duisburg-Süd ebenfalls an diesem markanten Knotenpunkt im Ruhrgebiet entsprechend anbieten zu können und kürzere Wege in der Routenplanung gewährleisten und möglich machen zu können.

Mitte 2013 soll der Ausbau der Autobahn A 524 entsprechend abgeschlossen werden, wenngleich bereits jetzt darüber nachgedacht wird, ob eine weitere Verlängerung nicht Sinn machen würde, um den gesteigerten Verkehrsaufkommen im Ruhrgebiet entsprechend mit einer solchen Verkehrs- und Baumaßnahme entgegentreten zu können. Dabei wird zugleich der Bau eines Tunnels oder Trogs in Erwägung gezogen, um den weiteren Ausbau der A524 zu ermöglichen.


Zurück zur Übersicht
© 2013 routenplaner.de - Ihr Online Routenplaner