Autobahn A485 - Informationen zur Routenplanung



Die Autobahn A485 beginnt beim Gießener Nordkreuz, führt an Gießen und Linden vorbei, bis man schließlich bei Langgöns herauskommt. Die A 485 ist eine starke befahrene Autobahn.

Ein hohes Verkehrsaufkommen auf der A 485

Die A485 gehört bis zu ihrer Anschlussstelle Bergwerkswald zum Gießener Ring. Dabei wird sie sehr stark befahren. Immerhin wird sie jeden Tag durchschnittlich von circa 50.000 Fahrzeugen genutzt. Dabei kommt das höchste Verkehrsaufkommen auf der A 485 zwischen den beiden bekannten Anschlussstellen Schiffenberger Tal und Bergwerkswald zustande. Dort fahren zum Teil täglich über 63.000 Fahrzeuge durch. Dementsprechend schnell kann beispielsweise bei einem Unfall ein Stau entstehen, der sich dann oftmals auch in die Länge ziehen kann. Dabei war die A485 nicht immer eine eigenständige Trasse, denn in früheren Zeiten war sie nur ein Bestandteil der A49 beziehungsweise aufgegebener Abschnitt dieser Autobahn. Die A49 verläuft durch Nordhessen und verbindet heutzutage Kassel mit dem Schwalm-Eder-Keis. Zum ihrem Schluss hin endet sie in Neuental. Allerdings ist eine Fortführung der A49 bis hin nach Gemünden in Felda geplant, mitsamt einem Anschluss an die A5.

Mit dem Routenplaner die richtige Strecke finden

Die Autobahn A 485 ist eine stark befahrene Trasse, sodass es dort aufgrund des allgemeinen großen Verkehrsaufkommens durchaus einmal schwierig werden kann, noch kurzfristig die Spur zu wechseln, um auf der gewünschten Route zu bleiben. Damit man jedoch erst gar nicht in dieses Dilemma kommt, lohnt es sich, vor Antritt der Fahrt einen Routenplaner zu benutzen. Hier gibt man zunächst einmal den Startpunkt der Reise an und anschließend das Ziel. In Sekundenschnelle erstellt der Routenplaner anschließend eine detaillierte Beschreibung der zu fahrenden Strecke. Dadurch wird das zumeist sehr mühselige Kartenlesen schlichtweg überflüssig. Die Beschreibung kann man sich eingehend durchlesen und ausdrucken, sodass man sie immer zur Hand hat. Auf diese Weise muss man nur noch der Beschreibung folgen und schon ist das Erreichen des gewünschten Zielpunktes kein Problem mehr. Zudem erhält man, je nachdem, für welchen Routenplaner man sich entschieden hat, noch einige weitere nützliche Informationen. So verrät der Routenplaner seinem Nutzer in der Regel auch, wie viele Kilometer auf der eingegebenen Strecke gefahren werden. Und er zeigt ebenfalls an, wie hoch die zu erwartenden Benzinkosten ausfallen. Somit erfährt man mithilfe des Routenplaners einige wichtige Dinge, welche die Anfahrt ungemein erleichtern. Des Weiteren kann ein Routenplaner natürlich nicht nur auf dem Weg zum Urlaubsort, sondern ebenfalls zur Heimreise genutzt werden. Somit wird auch das nach Hause fahren zu einem angenehmen Erlebnis, wodurch die Ferien-Erholung noch lange anhält.


Zurück zur Übersicht
© 2013 routenplaner.de - Ihr Online Routenplaner