Autobahn A46 - Informationen zur Routenplanung



3 Teilstücke bilden die Autobahn A 46

Die A46 ist die Bundesautobahn, welche von der holländischen Grenze in der Nähe von Heinsberg bis nach Bestwig ins Sauerland führt. Die A46 ist allerdings nicht durchgängig als Autobahn befahrbar; sie besteht aus mehreren, nämlich 3 Teilstücken. Die erste Strecke für die Nutzung in der Routenplanung ist die Strecke von Heinsberg startend über Neuss, Düsseldorf bis hin nach Wuppertal. Die 2. Etappe der A 46 führt dann von Hagen über Iserlohn nach Herner. Der letzte Abschnitt der A 46 verläuft von Arnsberg ins Sauerland, bis das die Autobahn in Bestwig endet.

Aus dem Wupperschnellweg wurde die über die A 201, die heutige A46

Was für die Bevölkerung unter dem Begriff "Wupperschnellweg" bis etwa 1970 für die Strecke von Düsseldorf nach Wuppertal bedeutete, ist eigentlich für die Routenplanung die Bundesstraße 326 relevant. Diese wurde aufgrund der hohen Frequentierung im Jahr 1972 dann zur A 201 deklariert, aus der heute im Anschluss daran die heutige Bundesautobahn A 46 wurde. Sie endet hier zunächst im Autobahnkreuz Wuppertal-Nord. Planungen zum weiteren Ausbau des sich hier auch befindlichen Lückenstücks, welches von Wuppertal-Nord bis hin nach Hagen-West sich erstreckt, wird wohl eher scheitern. Daher führt sie die Routenplanung dann vom Kreuz Wuppertal-Nord über die Autobahn A 1 bis Hagen. Von hier aus kann dann entweder über die A 45 oder aber über das Lennetal weiter auf die Autobahn A46 in Hagen-Ost gelangen. Weiter dann über Iserlohn kommt man dann bis Herner. Auch hier führt die Routenplanung die Fahrt bis Neheim über die Bundesstraße B 7. Von hier für die Autobahn dann über Arnsberg bis zum Ende der A 46 in Bestwig. Hier soll dann der weitere Ausbau über Brilon hinaus nach Beverungen, weiter nach Uslar und Göttingen bis zum Anschluss zur A 38 in der Nähe von Nordhausen erfolgen.

Aufrüsten der Strecken westlich des Rheins

Von Brunssum, Sittard über Selfkant in den Niederlanden aus über die A2 kommend, beginnt die A 46 in Heinsberg. Der neuste Streckenabschnitt ist die der Streckenverlauf von Heinsberg bis Neuss-West. Hier wurde die Anschlussstelle Heinsberg in den vergangenen Jahren modernisiert und führt heute über Mönchengladbach zum Autobahnkreuz Neuss-West. Hier ist die A 46 noch auf einem Teilstück unterbrochen - ob die Politik über diesen Lückenschluss in Zukunft noch entscheiden wird, ist heute noch nicht klar, weil hier gerade im Bereich Neuss die A 57 als sehr stark genutzte Autobahn zuletzt noch viel leistungsfähiger ausgebaut wurde und in der Routenplanung in diesem Teilabschnitt als A 46/57 ausgewiesen wird.


Zurück zur Übersicht
© 2013 routenplaner.de - Ihr Online Routenplaner