Autobahn A392 - Informationen zur Routenplanung



Die Stadt Braunschweig in Niedersachsen verfügt über zwei Stadtautobahnen, die A391 und die A392. Die A391 ist die so genannte "Westtangente", die von Norden nach Süden zwischen A2 und A39 verläuft, die A392 hingegen wird "Nordtangente" genannt und führt von der Innenstadt über die Hamburger Straße in den Stadtteil Wattenbüttel.

Zwei Autobahnen für eine Stadt, in deren Großraum zwar rund eine Million Einwohner leben, erscheint merkwürdig, ist aber durch den Industriestandort Braunschweig erklärbar. Allein das Volkswagenwerk verursacht durch seine Zulieferer, Mitarbeiter und Warenlieferungen ein sehr hohes Verkehrsaufkommen. Darüber hinaus sind in Braunschweig viele weitere Unternehmen ansässig und auch im Bereich Forschung und Entwicklung ist die Stadt ein wichtiger Standpunkt. Das alles führt zu einem hohen Verkehrsaufkommen, welches durch die beiden Autobahnen geregelt werden soll.

Die A 392 erstreckt sich über eine Länge von gerade vier Kilometern und verfügt über Anschlüsse an die A2 in beide Richtungen sowie an die A391. Sie wurde hauptsächlich als Entlastung des innerstädtischen Verkehrs gebaut. Die Bedeutung der A 392 hierfür ist so groß, dass darüber nachgedacht worden ist, sie weiter auszubauen. Doch bei diesem Ausbau überwiegen die Nachteile gegenüber den Vorteilen.

Würde man die Autobahn A392 bis zur Anschlussstelle Wattenbüttel an die A2 anbinden, würde dies ein extremes Verkehrsaufkommen für die Autobahn bedeuten. Der Fernverkehr, der aus Hessen Richtung Berlin fahren möchte, würde die Tangente als Abkürzung nutzen. Ebenso würde der Verkehr zwischen Wolfsburg und Braunschweig, hauptsächlich durch die Volkswagen - Werke verursacht, über diese Strecke laufen. Dies würde zu einer Verkehrsüberlastung auf der A 392 und erheblichen Lärmaufkommen führen.

Weiterhin ist die Infrastruktur in diesem Bereich komplex und ein Ausbau nicht ohne weiteres möglich. Die Ausbaukosten würden ins Unermessliche steigen. Da der einzige Vorteil des Ausbaus aber ist, die Innenstadt von Braunschweig noch mehr vom Verkehr zu befreien. Da sich dies aber auch durch eine normale Umfahrung lösen lässt, wurden die Pläne zum Ausbau begraben. Lediglich Richtung Westen soll die A 392 noch erweitert werden.

Zusammengefasst kann man sagen, dass die Autobahn A392 kaum Bedeutung für Routenplanungen hat, die nicht direkt die Region Braunschweig betreffen. Als reine Stadtautobahn dient sie nicht für Reiserouten, sondern nur für Pendler und andere Fahrer, die nicht in die Innenstadt Braunschweigs möchten, sondern außerhalb zu tun haben und deswegen lieber die Umfahrung nutzen. Hier kann man sie bei seiner Routenplanung aber sehr nutzen und einbeziehen, wenn man Zeit und Nerven sparen möchte. Durch den nicht realisierbaren Ausbau hat sie aber leider keine weitere Funktionen.


Zurück zur Übersicht
© 2013 routenplaner.de - Ihr Online Routenplaner