Autobahn A29 - Informationen zur Routenplanung



Die Autobahn 29 (Abkürzung: A29) ist eine der kürzeren Autobahnen Deutschlands. Sie beginnt im Norden am Jade - Weser - Port und führt, über Wilhelmshaven und Oldenburg, zum Kreuz Ahlhorner Heide. Die A 29 ist häufig auch als Jadeline bekannt.

Geschichte

Im Jahre 1968 fiel die Entscheidung für den Bau der Autobahn. Bereits 1974 wurde das erste Teilstück, zwischen den Abfahrten Zetel und Varel/ Bockhorn, für den Verkehr freigegeben. Weitere 10 Jahre später wurden auch die letzten beiden Streckenstücke fertiggestellt. Somit reichte die Strecke im Norden vom Niedersachsendamm bis in den Süden an die A1 an der Ahlhorner Heide. Im Jahre 2009 erfolgte eine Erweiterung der A29. Ab Wilhelmshaven wurde eine 3,2 Kilometer lange Strecke in Richtung des JadeWeserPort gebaut. Diese wurde 2011 freigegeben.

Streckenverlauf

Die Autobahn 29 verläuft durch Niedersachsen. Sie beginnt im Norden, in der Nähe des Containerhafens JadeWestPort, und endet, nach einer Gesamtstrecke von 93 km, im Süden am Dreieck Ahlhorner Heide. Konkret verläuft die A 29 vom JadeWestPort über Wilhelmshaven, Zetel, Varel, Oldenburg und Huntebrücke nach Ahlhorn. Während des gesamten Streckenverlaufs gibt es 21 Abfahrten. Des Weiteren überquert die Autobahn zweimal die Hunte, einen Nebenfluss der Weser. Einmal zwischen der Raststätte Huntetal und Anschlussstelle Sandkrug und ein weiteres Mal etwa 26 km südlich. Die A29 gehört eher zu einer der kürzeren und unbedeutenden Autobahnen in Deutschland. Dennoch kreuzt sie an mehreren Punkten andere, bedeutsamere Autobahnen. So kann man am Autobahnkreuz Oldenburg - Ost auf die A 28 in die Richtungen Emden/Leer und Bremen abbiegen. Weiter kann man am Wilhelmshavener Kreuz auf die A 290, am Kreuz Jadeberg auf die A 20, am Kreuz Oldenburg - Nord auf die A 293 und am Ende der Autobahn 29, am Dreieck Ahlhorner Heide, auf die A 1 abbiegen. Die A 29 verläuft während der gesamten Strecke beidseitig zweispurig.

Rastplätze

Der Huntetaler Rasthof ist an der Autobahn, aufgrund des kurzen Streckenverlaufs, die einzige Raststätte. Des Weiteren befinden sich beidseitig noch vier weitere Parkplätze, an denen man sich kurz ausruhe kann.

Besonderheiten der A 29
Bisher verbindet die Autobahn keine wichtigen Städte miteinander. Deshalb weißt diese auch nur eine geringe Stauquote auf. Jedoch wird derzeit über den Bau einer Küstenautobahn (A 20) diskutiert, die die A29 bei Varel kreuzen würde. Dadurch würde der Stellenwert der A 29 steigen.
Auch wenn die Strecke der Autobahn relativ kurz ist, lohnt sich das Abfahren an den Ausfahrten Wilhelmshaven und Oldenburg, um dort einen kleinen Zwischenstopp einzulegen und sich die prachtvollen Städte anzuschauen. In Wilhelmshaven lohnt sich beispielsweise der Besuch des deutschen Marinemuseums oder des UNESCO - Weltnaturerbe Wattenmeer. In der Nähe von Oldenburg laden Seen zum Wassersport oder Baden ein.


Zurück zur Übersicht
© 2013 routenplaner.de - Ihr Online Routenplaner