Autobahn A19 - Informationen zur Routenplanung



Autobahnen überziehen Deutschland wie ein Netz von Adern. Der Unterschied ist nur, dass in diesen Adern kein Blut der Menschen fließt, sondern das Blut unserer Wirtschaft. Auf der Autobahn werden Güter von A nach B transportiert, hier werden Im- und Exporte durchgeführt und nicht zuletzt werden Träume wahr, indem die Menschen schneller zu ihren Urlaubszielen fahren können. Und wer den Weg über die verschiedenen Autobahnen nimmt, der kommt nachweislich auch schneller zu seinem Ziel, als wenn man den Weg über die Landstraßen wählt. Oftmals zuckelt man hinter Bussen, LKW´s oder Traktoren hinterher und hat Angst, wichtige Termine zu verpassen. Auch aus diesen Gründen ist der Weg über die Autobahn der schnellste Weg. Selbst die Strecken, die über einen Routenplaner berechnet werden, führen über die deutschen Autobahnen, sofern diese in der Wegführung liegen. Auch wenn es sich um verhältnismäßig kurze Autobahnen handelt, sie werden in das Auswahlverfahren des Routenplaners mit einbezogen.

Wohin geht die Fahrt?

Ein gutes Beispiel für eine verhältnismäßig kurze Autobahn ist die A 19. Sie führt von der Hansestadt Rostock bis zur Landesgrenze Brandenburgs und endet am Dreieck Wittstock/Dosse. Mit nur 124 km Länge ist die A 19 zwar nicht sehr lang, aber sie ist eine sehr wichtige Verbindung ins Landesinnere. Die Geschichte dieser Autobahn ist sehr abwechslungsreich, denn zu DDR Zeiten, in den 1950er-Jahren wurde schon ein Autobahnbau angeregt. Es dauerte aber bis 1970, ehe man mit dem Bau begann. Heute beginnt die Autobahn in Rostock, an der östlichen Ausfahrt des Warnow- Tunnels, südlich des großen Rostocker Überseehafens. Der Verlauf geht durch den ganzen Landkreis Rostock. Die A19 geht östlich an dem wunderschönen Krakower See vorbei, durchquert die Mecklenburger Seenplatte in Richtung Wittstock/Dosse, an dessen Kreuz die Autobahn auch endet.

Die A 19 mit einer großen Aufgabe

In der heutigen Zeit hat die A19 enorm an Bedeutung gewonnen, denn schon der Zugang zum Rostocker Überseehafen ist sehr wichtig für die internationalen Verbindungen und Beziehungen zu anderen Ländern, die auf dem Seeweg erreichbar sind. Hier wird ein umfangreicher Warenhandel vom Schiff auf die Autobahn verlagert und über die A19 in alle Richtungen abtransportiert. Auch die Fährverbindungen in andere Ostseestaaten erreicht man über die A 19. Aber nicht nur die Fahrt zum Rostocker Hafen führt über die A 19, sondern auch zu den Ostseebädern Graal-Müritz oder nach Rügen. Das führt dazu, dass in den Sommermonaten diese Autobahn stark befahren ist und Staus schon vorprogrammiert sind. Darum ist es manchmal besser, dass man auf eine andere Streckenführung zurück greift. Dabei sollte der Routenplaner helfen.

Im April 2011 kam die Autobahn A19 in die Schlagzeilen, als ein Sandsturm über diese Autobahn fegte und zu einer Massenkarambolage führte. Das Resultat war, das 80 Fahrzeuge zusammenstießen und 30 Fahrzeuge in Brand gerieten. Das traurige Ergebnis waren acht Todesopfer und 131 Verletzte. Trotzdem ist und bleibt die A19 eine wichtige Verbindung von und nach Rostock.


Zurück zur Übersicht
© 2013 routenplaner.de - Ihr Online Routenplaner