Autobahn A13 - Informationen zur Routenplanung



Die A 13 verläuft über eine Gesamtlänge von 152 Kilometern durch die Bundesländer Sachsen und Brandenburg. Der derzeitige Ausbauzustand der A 13 A ist vierstreifig. Die Bundesautobahn 13 A wird auch als "BAB 13" bezeichnet und wird von der Bundesrepublik Deutschland betrieben. Dabei ist die 13 A eine Bundesfernstraße, die am Schönefelder Kreuz anfängt.

Die 13 A verbindet Dresden und Berlin

Die 13 A ist das Verbindungsglied zwischen den traditionsreichen Städten Berlin und Dresden. Wer eine Reise tut, sollte sich den Weg via Rouenplaner genau anzeigen lassen, denn auf dem Weg gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, die in einem Routenplaner angezeigt sind. Zudem erspart der Routenplaner Umwege und führt direkt zum Ziel. Auf der Autobahn ist immer reger Verkehr und häufig kommt es hier zum Stau: Deshalb ist ein Routenplaner sinnvoll, der diese umfährt und für ein zügiges Weiterkommen sorgt. Die wichtigsten Stationen an der 13 A sind: Teupitz, Mittenwalde, Radeburg, Ortrand, Freienhufen, Schwarzheide und Lübbenau/Spreewald und Bestensee.

Traditionsreiche A 13

Die A13 blickt auf eine lange Tradition zurück. Bereits in den frühen 30 er Jahren war die A13 geplant und wurde allerdings anders gestaltet als ursprünglich geplant war. Die A13 beginnt heute am Schönfelder Kreuz. Südlich am Schönfelder vom Berliner Ring beginnt die A13 und endet am den Autobahndreieck Dresden-Nord, also an der A4. Am Autobahndreieck Spreewald zweigt die A13 an die A 15 und ist so ein Verbindungsglied zu der Stadt Cottbus. Die A13 zeigt zwischen den Städten Ortsrand und Ruhland ein langes und schnurgerades Stück. Hier hat sich bis Ende der 90er Jahre noch der Autobahn-Behelfsflugplatz befunden. Hier war der sonst begrünte Mittelstreifen aus Beton. Dieser konnte zusammen mit den beiden Fahrspuren als Behelfsflugplatz und als Start- und Landeplatz genutzt werden. Nach der Wende wurden die Flugplatzstellkräfte als zusätzliche Parkplätze genutzt. Heute sind diese allerdings zurückgebaut worden und lediglich die aufgeschütteten Abgasstrahlabweiser erinnern noch an die Vergangenheit der A13. Auf der Strecke der A13 treffen Reisende auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten und viel Natur. Um eine gute Übersicht über den Verlauf der traditionsreichen Autobahn zu erhalten, lohnt sich der Blick auf einen Routenplaner. So kann man die Strecke genau planen und wird direkt zu den angrenzenden Sehenswürdigkeiten, der A13 geführt. Das erspart viel Stress und ermöglicht ein schnelles Weiterkommen und zeigt wahlweise den kürzesten oder längsten Weg.

Autobahnführung

Die Autobahn beginnt am Schönefelder Kreuz und führt dann am Sendermuseum Königs Wusterhausen, dem Schloss Königs Wusterhausen über Mittenwalde bis zum Bestensee. Weiter geht die Autobahn zum Naturpark Dahme-Heidesee bis Baruth/Mark und Staakow. Nachdem Freiwald und Düben passiert sind, führt die Autobahn in das Biosphärenreservat Spreewald und den Naturpark Niederlausitzer Landrücken bis hin zu Brokow und Großräschen. Dann führt die Autobahn Autobahn in den Landkreis Meißen bis hin nach Dresden.


Zurück zur Übersicht
© 2013 routenplaner.de - Ihr Online Routenplaner