Autobahn A117 - Informationen zur Routenplanung



Die Autobahn A 117 ist eine Bundesautobahn, die auch kurz als BAB 117 bezeichnet wird. Dabei ist diese Autobahn lediglich 5 Kilometer lang und führt durch die beiden Bundesländer Brandenburg und Berlin. Dabei ist die A 117 eine Bundesfernstraße: Im Südosten der Bundeshauptstadt Berlin verbindet die A 117 die Bundesautobahn 113 mit der Bundesstraße 96. Die A 117 blickt auf eine lange Tradition zurück und wurde bereits im Oktober 1962 als Verbindungsstraße der damaligen DDR mit dem Autobahndreieck Treptow und dem Autobahnkreuz Schönefeld eröffnet. Die viel befahrene Strecke weist immer ein hohes Verkehrsvolumen auf und zählt zu den meist befahrenen Straßen in Berlin und Deutschland. Als Zubringer ist die traditionsreiche A 117 nicht wegzudenken.

Die Neuplanung der A 117 nach der Wiedervereinigung

Die A 117 wurde nach der Wiedervereinigung umfangreich neu geplant. Hierbei wurde die A 117 in zwei Abschnitte unterteilt ( Waltersdorfer Dreieck und nördlicher Abschnitt zu der A 117). Vom Waltersdorfer Dreieck aus wurde damals eine Trasse zu dem Berliner Stadtteil Neukölln profektiert. So sollte der südöstliche Teil Berlins auf beiden Seiten der Mauer an das umliegende Autobahnnetz angeschlossen werden. Im Mai 2008 wurde dann der Teilabschnitt der A 113 zwischen dem Vorort Adlershof und dem Waltersdorfer Dreieck eröffnet. Die A117 hat also eine historische Bedeutung und sollte mit Hilfe eines Routenplaners befahren werden. Die A117 ist zwischen der Tankstelle Waldeck und dem AD Treptow ca. einen Kilometer lediglich zweistreifig. Zudem fehlt im Waltersdorfer Dreieck eine Rampe, die eigentlich die Fahrbeziehung von der A117 zu der A 113/Nord regeln sollte.
Die A117 wurde über zahlreiche Jahre als A 113 bezeichnet. Erst im Mai 2008 erhielt der Zubringer zu dem Stadtteil Treptow den Namen A117.

Durchgehend ausgebaut

Die Autobahn A117 ist heute durchgehend vierstreifig ausgebaut. Allerdings fehlt der Autobahn A117 der Seitenstreifen. Deshalb lohnt es sich im Vorfeld beim Befahren dieser Autobahn, die Strecke via eines Routenplaners genau zu erkunden. Zudem sind die Abzweigungen häufig verwirrend, sodass sich die Planung mit einem Routenplaner als lohnend erweist. Zudem bietet die A117 zahlreiche Wege, um die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt zu erreichen. Nach dem Verlassen der A117 ist hier eine genau geplante Route sehr hilfreich, denn Berlin und das Umland bieten zahlreiche Strecken und auch Abkürzungen, die man im Vorfeld kennen sollte. Die Autobahn zählt zu den meist befahrenen Autobahnen in Deutschland. Sie dient dazu, den Touristen nach Berlin zu bringen und ist zeitgleich der Zubringer für die Berliner, die im Umland wohnen und in der Hauptstadt arbeiten. Aus diesem Grunde kommt es auf der Autobahn auch häufig zum Stau. Deshalb ist es auch sehr empfehlenswert, wenn man sich die Strecke der Autobahn im Vorfeld genau ansieht und einen Routenplaner zur Hilfe nimmt, der dann auch zeitgleich weitere Strecken genau berechnet und vorzeigt.


Zurück zur Übersicht
© 2013 routenplaner.de - Ihr Online Routenplaner