Autobahn A115 - Informationen zur Routenplanung



Die A 115 verläuft zunächst teilweise auf der alten bekannten Berliner Rennstrecke namens "AVUS". Es gibt eine einmalige Verbindung zwischen dem Berliner Stadtring (südwestlich am Dreieck Funkturm an der Autobahn 100) mit dem Berliner Ring (Bundesautobahn 10 direkt am Dreieck Nuthetal). Zwei bekannte Bauwerke an der "AVUS" sind bis heute noch vorhanden. Hierbei handelt sich um eine fertiggestellt Tribüne aus dem Jahre 1937 (befindet sich am Nordende) sowie um ein Verwaltungsgebäude aus 1935 mit den Namen "AVUS GmbH". Heute ist das Verwaltungsgebäude auf der A115 eine Raststätte.

imposante Sehenswürdigkeiten auf und an der A115

In Südberlin verlässt die A 115 im Bereich des Zollamts Dreilinden das Stadtgebiet. Auf dem Mittelstreifen nahe der Stadtgrenze ist der Berliner Bär ersichtlich, die die Besucher herzlich willkommen heißen. Kurz nach der Stadtgrenze befinden sich drei Denkmäler auf der Gemarkung unweit der Gemeinde "Kleinmachnow". Von Berlin kommend können die Fahrer auf der rechten Seite eine Säule sehen, die früher das Staatswappen der DDR zeigte. Einige Meter auf der Autobahn weiter befindet sich auf der linken Seite ein Betonsockel. In diesem ist eine Schneefräse eines bekannten russischen Fabrikats erkennbar. Dieses Denkmal ist auf der A115 nicht mehr erkennbar, da nunmehr eine Lärmschutzwand entlang gezogen wurde. Im weiteren Autobahnverlauf befindet sich auf der rechten Seite eine ehemalige Grenzübergangsstelle. An diesem Denkmal ist klar sichtbar, wie die gesicherte Grenze wirklich einmal ausgesehen haben mochte. Mauerteile, Straßensperren und Schikane sind nicht mehr vorhanden.

Ausbesserungen auf der A115

Seit dem Jahre 1990 gibt es auf der Autobahn einige Erneuerungen im Abschnitt Brandenburg. Nunmehr gibt es drei Fahrstreifen in beiden Richtungen. In den Jahren 2011 / 2012 gab es eine grundhafte Erneuerung auf der A 115 im Bereich des Berliner Abschnitts, genauer gesagt zwischen dem Autobahndreieck Funkturm und der Spanischen Allee. Die Fahrbahnen sind komplett neu wiederhergestellt worden. Die vorhandene Brücke über den Hüttenweg wurde durch einen Neubau vollständig ersetzt.

Mit einem Routenplaner zum Ziel

Ein ideales Softwaresystem, um die Fahrroute zu berechnen, ist ein Routenplaner. Die Eingabe erfolgt über das Preisgeben vom Start- und Zielort. Ein derartiges System ist als Anwendungsprogramm für den PC mit Internet oder für das Handy zu haben. Zur Verbesserung der Leistung zeichnet sich ein guter Routenplaner dadurch aus, dass dieser optimierte Datenformate aufweist. So kann das Datenvolumen reduziert und dadurch die Rechengeschwindigkeit verbessert werden. Das spielt gerade bei den Systemen eine wichtige Rolle, welche im Batchbetrieb benutzt werden. Bei der Routenberechnung kann der Verwender selbst einstellen, welche Fahrt, ob die schnellste, die kürzeste, etc. er möchte. Allerdings gibt es heutzutage bereits Routenplaner, die die Mautgebühren bei der Routenberechnung mit berücksichtigen. Dabei ist es wichtig, dass das Routingnetz mit den neusten Attributen der Mautbelastung ausgestattet ist. Die Basis einer Routenplanung ist die grundlegende Geocodierung aller Adressen.


Zurück zur Übersicht
© 2013 routenplaner.de - Ihr Online Routenplaner